Matthias Entrup - Klaus Fey Quartett & Oli Poppe Trio

Jazz Open Air - Doppelkonzert

Di. 14.07 | 20:00 Uhr

Matthias Entrup - Klaus Fey Quartett

Diese Musik lebt von abwechslungsreichen rhythmischen Konzepten, unterschiedlichen Stilistiken und Neugier auf die interessanten Einflüsse der globalen Musikkulturen, die im zeitgenössischen Jazz eine Rolle spielen. Die Band hat ein offenes Konzept mit vielen Freiheiten, die es den Musikern erlauben, sich gegenseitig zu überraschen und Spannung zu erzeugen. Überwiegend eigene Kompositionen werden akustisch präsentiert.
Besetzung:
Matthias Entrup - Vibraphon Klaus Fey - Saxophon Michael Haupt - Kontrabass Friedemann Bartels - Schlagzeug

Oli Poppe Trio

Der Bremer Pianist Oli Poppe hat sich gemeinsam mit seinen norddeutschen Kollegen Michael Gudenkauf und Ralf Jackowski auf den Weg gemacht, der Formation des Piano-Trios im Jazz eine neue und bedeutende Stimme hinzuzufügen. Mit einem Bein in der Tradition der Bill-Evans-Trio-Linie stehend, tanzt er mit dem anderen geschickt in verschiedenen musikalischen Gefilden: von Anklängen klassischer romantischer Klaviermusik bis hin zu popmusikalischen Grooves. Dabei vermeidet er jegliche oberflächliche Fusion-Attitüde: das Spiel seines Trios ist vielmehr wesentlich subtiler und tiefgreifender als die meisten der derzeit angesagten Mainstream-Piano-Trios. Die Kompositionen von Oli Poppe zeichnen sich durch eine manchmal feierliche Ernsthaftigkeit und Geradlinigkeit aus, die ihre Komplexität vergessen lässt und die auch beinahe überdecken kann, dass es dem Trio im Grunde um mehr geht: nämlich um ein kollektives Improvisations-Erlebnis, bei dem die drei Musiker in einem offenen Prozess ständiger und unmittelbarer Kommunikation den Hörer mit jedem Stück auf eine neue, spannende Klangreise mitnehmen. Dabei lässt sich das Trio die Zeit, die dafür nötig ist: die Stücke entwickeln sich behutsam und organisch aus den zugrunde liegenden Themen. Improvisatorische Höhepunkte, bei denen die instrumentale technische Meisterklasse der drei offen zu Tage tritt, werden liebevoll und ohne den weich pulsierenden Fluss der Kompositionen zu forcieren, herausgespielt - niemals fällt die Musik mit plumper Virtuosität ins Haus, sondern lässt dem Hörer vielmehr stets die Chance, sich sanft von ihr mitnehmen zu lassen. Das ist Musik für Hörer mit offenen Ohren und Herzen - egal, ob man nun ansonsten Jazz-, Pop- oder Klassik-Fan ist.
Besetzung:
Oliver Poppe - Piano Michael Gudenkauf - Kontrabass Ralf Jackowski - Schlagzeug

…das ist cool, das ist Jazz… leicht swingend und lyrisch verträumt.
Weser Kurier

Online buchen

zurück