Ein Sommernachtstraum

von William Shakespeare (gekürzte Fassung)

So. 30.08 | 16:30 Uhr

Hermia soll auf Geheiß ihres Vaters Demetrius heiraten, doch Hermia liebt Lysander. Die beiden fliehen in den Wald, nicht ahnend, dass sie verfolgt werden von Demetrius, der seinen Anspruch auf Hermia nicht aufgeben will und Helena, die vergeblich in Demetrius verliebt ist. Im Wald geraten sie in das Reich der Elfen und Geister, die nichts als Schabernack im Sinn haben. Der Kobold Puck beträufelt die erschöpft schlafenden Ausreißer mit einem Zaubersaft, der die Liebe der Vieren gehörig durcheinanderwirbelt. Nach Verabreichung dieser Zauberdroge, verschmähen nun beide Männer die völlig verstörte Hermia und stellen dafür Helena nach, die sich daraufhin als Opfer einer gemeinschaftlichen Intrige der Männer wähnt. Und es gibt noch weitere Opfer von Puck Streichen: eine Truppe Handwerker probt im Wald ein Theaterstück ein, das sie in Athen aufführen wollen. Endlich, nach einem neuen Zauber mit der Liebesdroge, findet Hermia wieder mit Lysander zusammen und Demetrius verliebt sich endlich in die vorher verhasste Helena. Auch die Bemühungen der kunstsinnigen Handwerker sind von Erfolg gekrönt: Ihre melodramatische Aufführung rührt ganz Athen zu Tränen.

Online buchen

zurück