»Manche Liebesgeschichten enden mit Flecken an den Wänden«

Szenische Lesung mit Texten von Friedhelm Kändler mit Musik und großem Hallo!

Di. 25.08 | 19:00 Uhr

Da das Wetter heute Abend deutlich schlechter werden soll, werden die Künstler unter einem Zeltdach lesen. Das Publikum wird gebeten, sich regenfeste Kleidung mitzubringen. Auch Regenschirme sind erlaubt.

Friedhelm Kändlers Lyrik lässt sich irgendwo zwischen Ernst Jandl und Robert Gernhardt einordnen. Kändler liebt die Sprache, schenkt ihr neue Bedeutung und bezaubert den Zuhörer mit ihrer Komik. Seine Texte haben die Fähigkeit, uns in eine neue Buchstabenwelt mitzunehmen, aus der man gar nicht mehr auftauchen mag. Für alle Sprachliebhaber und solche, die es noch nicht wussten - aber danach mit Sicherheit sind! Musikalische Entsprechung und Ergänzung finden die Texte in der wunderbaren Musik von Johannes Haase (E-Geige) und Christian Klein (Schlagzeug) mit Kompositionen von Florian Oberlechner

Ein sprachliches Fest, eine wärmende, musikalische Buchstabensuppe!

Online buchen

zurück