MIB-Konzert: Martin Gruet Quartett

Do. 12.08 | 19:00 Uhr

Das Martin Gruet Quartett spielt zeitgenössischen Jazz. Ausgangsbasis sind eigene Kompositionen inspiriert von Rock, ethnischer Musik, der Jazz-tradition und freier Improvisation. Spontanität und Kommunikation stehen im Vordergrund.

Martin Gruet hat klassischen Kontrabass in Paris und Dublin studiert, anschließend war er im National Symphony Orchestra of Ireland tätig. Er bildete sich auf zahlreichen Jazz-Workshops weiter, u.a. mit Kontrabassisten Ruud Ouwehand, Hein van der Geyn, Yuri Gorboulev, Ron Carter und Eddie Gomez.

Der seit 2010 Wahl-Bremer tourt durch Irland, Großbritannien, Frankreich und Deutschland und wirkt in verschiedensten Projekten mit, wie zuletzt zum Beispiel als Gast Kontrabassist mit Sängerin Rebekka Bakken und den Bremer Philharmonikern.

Online buchen

zurück